Pressearchiv

Pressearchiv

Fahrplan 2015

Die wichtigsten Neuerungen im Bahn-Bus-Landesnetz

in Sachsen-Anhalt

Einige große und viele kleinere Änderungen treten auf den Linien des Nahverkehrs zum Fahrplanwechsel am 14.12.2014 in Kraft.

Neues Liniensystem

In Abstimmung mit anderen Bundesländern wurde die Liniennummerierung bei Nahverkehrszügen überarbeitet. So erhalten z. B. die HEX-Angebote erstmalig Liniennummern. Damit ist flächendeckend eine eindeutige Fahrgastinformation möglich. Fahrplanmedien und Fahrgastinformation auf den Bahnhöfen sowie an und in den Zügen bauen künftig auf den Liniennummern auf. Die Änderungen werden im Folgenden vorgestellt.

RE 4 Halle - Halberstadt - Goslar (- Hannover)
HEX (RE) 11 / 21 / 31 Magdeburg - Halberstadt - Thale/ - Goslar/ - Blankenburg
HEX (RB) 44 / 47 Halle - Könnern - Halberstadt/ - Bernburg

Die derzeit nur als „HEX“ bekannten Angebote erhalten künftig Liniennummern:

  • HEX (RE) 11 Magdeburg – Halberstadt – Quedlinburg – Thale
  • HEX (RE) 21 Magdeburg – Halberstadt – Wernigerode – Goslar
  • HEX (RE) 31 Magdeburg – Halberstadt – Blankenburg
  • HEX (RB) 43 Magdeburg – Oschersleben
  • HEX (RB) 44 Halle – Könnern – Sandersleben – Aschersleben – Halberstadt
  • HEX (RB) 47 Halle – Könnern – Bernburg

Perspektivisch ist die Umstellung auf die deutschlandweit bekannten Produktbezeichnungen „RE“ und „RB“ vorgesehen.
Die Linie RE 4 endet künftig in Goslar, fährt jedoch von Vienenburg auf direktem Weg bis Goslar – ohne Umweg über Bad Harzburg. Die Änderung ergibt sich aus der Neuvergabe eines Dieselnetzes im Land Niedersachsen mit Betriebsaufnahme zum 14. Dezember 2014. Um weiterhin durchgehende Reiseketten anbieten zu können, mussten die Linien in Sachsen-Anhalt darauf abgestimmt werden.
Die Linie HEX 21 wird von Vienenburg nach Goslar verlängert. Die jeweils zweistündlichen Angebote von RE 4 und HEX 21 ergeben täglich stündliche statt nur zweistündliche Verbindungen zwischen Halberstadt und Hannover. In Goslar besteht stündlich Anschluss Richtung Hannover und zweistündlich Richtung Göttingen. Auch Reisende auf den Strecken Halberstadt – Braunschweig bzw. Bad Harzburg profitieren von der Fahrplanänderung: künftig besteht in Vienenburg stündlich Anschluss mit etwa 15 min Wartezeit.
Es gibt neue Anschlussknoten in Halberstadt, unter anderem um 22 Uhr in alle Richtungen und 23 Uhr in ausgewählte Richtungen. Die HEX-Linien im Früh- und Abendverkehr werden angepasst.
Wegen Baumaßnahmen im Knoten Halle sind Fahrplanänderungen zu erwarten – vor allem im Juli 2015. Es kann zu Anschlussverlusten in Halle (Saale) Hbf kommen.

S-Bahn Mittelelbe: Schönebeck-Bad Salzelmen – Magdeburg – Zielitz – Stendal
RE 30 Magdeburg – Stendal – Wittenberge
RB 31 Stendal – Wittenberge
RB 32 Stendal – Salzwedel – Uelzen

Die bisherigen Regionalbahnen (RB 29 und 30) im Abschnitt Schönebeck-Bad Salzelmen – Stendal werden künftig als S 1 unter der Marke S-Bahn Mittelelbe geführt. Die Züge fahren in Stendal als RB 31 weiter nach Wittenberge, es ist kein Umstieg erforderlich. Zwischen Schönebeck-Bad Salzelmen und Zielitz Ort fährt die S-Bahn Montag bis Freitag halbstündlich, bis Stendal sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen auf der Gesamtstrecke im Stundentakt. Neue Stationen der S-Bahn Mittelelbe sind Angern-Rogätz, Mahlwinkel, Tangerhütte, Demker und Stendal.
Die Bedienung des Saisonhaltepunktes Barleber See wird erweitert; die S 1 hält dort vom 01.05. bis 01.11.2015.
Der RE Magdeburg – Wittenberge fährt unter der neuen Linienbezeichnung RE 30 (alt RE 7).
Alle Regionalbahnen Stendal – Salzwedel fahren unter der neuen Linienbezeichnung RB 32 (alt RB 29).
Im Einsatz sind die bekannten 12 Elektrotriebwagen ET 425. Die Fahrzeuge werden bis Herbst 2015 im Innenraum modernisiert und erhalten neue Sitze mit (Klapp-)Tischen und Steckdosen sowie ein modernes System zur Fahrgastinformation.

RB 36 Magdeburg – Haldensleben – Wolfsburg
Für Pendler verbessert sich die Anbindung nach Wolfsburg. Künftig gibt es bereits ab 13 Uhr montags bis freitags stündliche Verbindungen von Magdeburg über Haldensleben: Ein zusätzliche Zugpaar fährt ab Magdeburg Hbf 12.26 Uhr (an Wolfsburg Hbf 13.45 Uhr) und zurück ab Wolfsburg Hbf 14.23 Uhr (an Magdeburg Hbf 15.32 Uhr). Richtung Magdeburg werden die Stationen Bösdorf und Wegenstedt nicht bedient.
Die bisherige Fahrt montags bis freitags von Magdeburg Hbf (14.18 Uhr) nach Haldensleben (14.42 Uhr) entfällt.

RE 10 Magdeburg – Sangerhausen – Erfurt
Mit Einstellung des IC-Zugpaares 1948/1951 Frankfurt/Main – Sangerhausen – Lutherstadt Eisleben – Halle – Leipzig (IC Kyffhäuser) entfallen die Ab- und Zubringerzüge Aschersleben – Hettstedt – Klostermansfeld – Sangerhausen. Das betrifft die bisherige Abfahrt 19.09 Uhr ab Sangerhausen freitags und 15.44 Uhr ab Aschersleben sonntags. Keinen Einfluss hat dies auf das täglich zweistündliche Grundangebot sowie die zusätzlichen Angebote Montag bis Freitag zwischen Magdeburg und Sangerhausen.

RE 14 und RB 51 Magdeburg/Dessau Hbf – Lutherstadt Wittenberg – Falkenberg (KBS 216 und 254)
Über das gesamte Jahr wird im Abschnitt Roßlau/Elbe – Lutherstadt Wittenberg gebaut. Der Bahnhof Lutherstadt Wittenberg West erhält neue Stellwerkstechnik. Am Bahnübergang Pestalozzistraße werden zwei neue Bahnsteige für einen barrierefreien Haltepunkt Piesteritz errichtet, sie ersetzen die heutigen Stationen Lutherstadt Wittenberg Piesteritz (alt) und West. Ende August 2015 soll der neue Haltepunkt in Betrieb gehen, die beiden anderen Stationen werden geschlossen.
Der RE Magdeburg – Lutherstadt Wittenberg fährt künftig als Linie RE 14 (alt RE 15).

RE 5 Lutherstadt Wittenberg/Falkenberg – Berlin – Rostock/Stralsund
Die Linie wurden nach Ausschreibung der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt erneut an die DB Regio AG vergeben. Die Betriebsaufnahme erfolgt zum Dezember 2014 im sogenannten Nord-Süd-Netz. Die Reisenden werden dies vor allem in den innen aufgewerteten Doppelstockwagen merken. Das Fahrplanangebot in Sachsen-Anhalt ist nahezu unverändert, allerdings wird die Station Klebitz nicht mehr bedient.

RE 9 / 19 Halle – Sangerhausen – Nordhausen – Kassel
Mit Einstellung des IC-Zugpaares 1948/1951 Frankfurt/Main – Sangerhausen – Lutherstadt Eisleben – Halle – Leipzig (IC Kyffhäuser) werden die RE- und RB-Angebote freitags und sonntags an den Grundtakt angepasst. Es ergeben sich an allen Tagen leicht merkbare, identische Abfahrtszeiten.

RB 33 Stendal – Tangermünde
Alle Regionalbahnen fahren unter der neuen Linienbezeichnung RB 33 (alt RB 26).

RB 34 Stendal – Rathenow
Alle Regionalbahnen fahren unter der neuen Linienbezeichnung RB 34 (alt RB 13).
Anlässlich der Bundesgartenschau (BUGA) wird das Angebot im Zeitraum 18.04. – 11.10.2015 ausgeweitet. Stündlich fahren die Züge samstags, sonn- und feiertags jeweils von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Die zusätzlichen Züge halten nur in Schönhausen.

RB 35 Stendal – Gardelegen – Wolfsburg – Braunschweig
Alle Regionalbahnen fahren unter der neuen Linienbezeichnung RB 35 (alt RB 13).
Montags bis freitags entfällt in Braunschweig die bisherige Abfahrt um 8.24 Uhr, der Zug fährt künftig 8.55 Uhr ab Wolfsburg mit Anschluss aus Braunschweig, Wolfsburg an 8.49 Uhr. In der Gegenrichtung endet der in Stendal 6.29 Uhr abfahrende Zug dann 7.30 Uhr bereits in Wolfsburg. Es besteht 7.36 Uhr Anschluss nach Braunschweig.
Die bisherige Fahrt montags bis freitags ab Oebisfelde 6.29 Uhr nach Stendal beginnt künftig schon in Wolfsburg um 6.14 Uhr.

RB 40 Genthin – Burg – Magdeburg – Helmstedt – Braunschweig
Die letzte Verbindung Richtung Burg fährt ab Magdeburg Hbf 15 min später, also 21.46 Uhr. Damit werden zusätzliche Anschlüsse vom Fernverkehr aus Richtung Dresden und der Linie RE 10 aus Richtung Erfurt geboten.
Die tägliche Abfahrt in Magdeburg Hbf 5.33 Uhr Richtung Braunschweig ersetzt die bislang unterschiedlichen Abfahrten samstags 5.08 Uhr und sonntags 5.03 Uhr.

RB 73 Klostermansfeld – Wippra „Wipperliese“
Zur Vermeidung erheblicher Investitionen in die Infrastruktur (Ersatzneubau von drei Brücken) wird das Bahnangebot ab 13.04.2014 dauerhaft auf Bus umgestellt. Das alternative Verkehrskonzept wird in den nächsten Wochen zwischen Landkreis Mansfeld-Südharz und dem Land Sachsen-Anhalt abgestimmt.

Weißenfels – Zeitz (RB 76)
Alle Regionalbahnen fahren unter der neuen Linienbezeichnung RB 76 (alt RB 95).

RB 77 Naumburg (Saale) Ost – Laucha – Wangen
Alle Regionalbahnen fahren unter der neuen Linienbezeichnung RB 77 (alt RB 92).

RB 78 Merseburg – Mücheln – Querfurt
Der seit einem Jahr testweise eingeführte Fahrplan an Wochenenden und Feiertagen wird ein weiteres Jahr fortgesetzt. Im Zeitraum 01.05. – 01.11.2015 gibt es stündliche Verbindungen auf der gesamten Strecke. Bis April und ab November 2015 fahren die Züge der Burgenlandbahn dagegen nur zweistündlich auch zwischen Merseburg und Mücheln. Mit der Angebotsoffensive in den Sommermonaten wird der Geiseltalsee attraktiv erschlossen.

RE 20 und RB 48 (Uelzen – Stendal –) Magdeburg – Köthen – Halle und Magdeburg – Calbe (Saale) Ost – Bernburg
Im Fahrplan 2015 soll der Haltepunkt Calbe (Saale) Stadt in Betrieb gehen. Für viele Reisende werden sich die Wege zu den Zügen Richtung Magdeburg und Bernburg verkürzen.
Es kommt auf mehreren Abschnitten zu Fahrplananpassungen wegen Bauarbeiten.

Fahrplananpassungen wegen Bauarbeiten

RE 20 Uelzen – Salzwedel – Stendal – Magdeburg – Köthen – Halle
S-Bahn Mittelelbe: Schönebeck-Bad Salzelmen – Magdeburg – Zielitz – Stendal
RE 30 Magdeburg – Stendal – Wittenberge
RB 31 Stendal – Wittenberge
RB 32 Stendal – Salzwedel – Uelzen

Fahrplananpassungen wegen folgender Baumaßnahmen:
Stendal – Tangerhütte: eingleisig vom 14.12.2014 bis 02.04.2015 wegen Fahrleitungsarbeiten
Salzwedel – Hohenwulsch: zweigleisiger Streckenausbau zwischen Salzwedel und Hohenwulsch; in den Bauabschnitten Salzwedel – Abzweig Rademin und Brunau-Packebusch – Hohenwulsch baubedingte Geschwindigkeitsreduzierung auf 120 km/h (statt 160 km/h)
Stendal – Betriebsbahnhof Borstel: eingleisig vom 03.04. bis 13.06.2015 u. a. wegen vorbereitender Arbeiten für den zukünftigen Haltepunkt Stendal-Fachhochschule
Daraus resultieren Fahrzeit- und Fahrplananpassungen:
Bis 02.04.2015 fährt der erste Regionalexpress (RE) von Salzwedel nach Magdeburg ca. 30 min früher; Abfahrt in Salzwedel 4.24 Uhr, Ankunft in Magdeburg 6.00 Uhr. Der RE 5.54 Uhr ab Salzwedel hat in Stendal Aufenthalt bis 7.01 Uhr; er fährt weiter bis Schönebeck-Bad Salzelmen und bedient alle weiteren Zwischenhalte. In Stendal wird der Zug montags bis freitags mit dem Triebwagen aus Wittenberge (ab 6.17 Uhr) vereinigt; beide Triebwagen fahren gekuppelt von Stendal (7.01 Uhr) nach Magdeburg Hbf (7.45 Uhr). Die Fahrt 21.03 Uhr ab Uelzen hält bis 02.04.2015 zwischen Stendal und Magdeburg auf allen Stationen als Ersatz für einen entfallenden Zug.
Ebenfalls bis 02.04.2015 entfallen

  • zwischen Magdeburg und Stendal die RE-Züge Magdeburg Hbf ab 14.03 Uhr freitags und 18.03 Uhr samstags und Stendal ab 15.10 Uhr freitags
  • der Zug ab Wittenberge um 21.17 Uhr zwischen Stendal und Magdeburg Hbf; als Ersatz hält der nachfolgende RE 20 auf allen Zugangsstellen, Stendal ab 22.19 Uhr, Magdeburg Hbf an 23.05 Uhr. Die in Wittenberge 22.27 Uhr startende RB fährt ab Stendal ca. 15 min später: Stendal ab 23.20 Uhr, Magdeburg Hbf an 0.09 Uhr.

RE 20 und RB 48 (Uelzen – Stendal –) Magdeburg – Köthen – Halle und Magdeburg – Calbe (Saale) Ost – Bernburg
Bauarbeiten im Knoten Halle sowie im Abschnitt Schönebeck – Calbe (Saale) Ost führen insbesondere im Juni und Juli 2015 zu größeren Einschränkungen. Der Abschnitt Niemberg – Halle ist vom 01. bis 31.07.2015 voll gesperrt, es fahren Busse im Schienenersatzverkehr. Es kommt zu verlängerten Reisezeiten beim RE 20 und Ausfällen der Linie RB 48. Der Baufahrplan wird rechtzeitig veröffentlicht.

RE 1 Magdeburg – Berlin – Frankfurt (Oder) – Cottbus
Harz-Berlin-Express (HBX)

Wegen Bauarbeiten auf der Berliner Stadtbahn im Zeitraum 29.08. – 22.11.2015 wird der RE 1 unterbrochen und fährt nur in den Abschnitten Magdeburg Hbf – Berlin-Zoologischer Garten und Berlin-Ostbahnhof – Frankfurt/Oder. Der gesperrte Abschnitt kann mit der S-Bahn umfahren werden.
Der HBX wird innerhalb Berlins umgeleitet. Statt der Halte auf der Stadtbahn werden ersatzweise die Bahnhöfe Gesundbrunnen und Lichtenberg bedient.

RE 7 Dessau Hbf – Berlin Hbf – Wünsdorf-Waldstadt (KBS 207)
Wegen Bauarbeiten auf der Berliner Stadtbahn im Zeitraum 29.08. – 22.11.2015 wird der RE 7 unterbrochen und fährt nur in den Abschnitten Dessau Hbf – Berlin-Zoologischer Garten und Berlin-Ostbahnhof – Wünsdorf-Waldstadt. Der gesperrte Abschnitt kann mit der S-Bahn umfahren werden.

Busverkehr im Landesnetz

Bus 140 und 318 Aschersleben – Quedlinburg
Die Linien werden neu in das Bus-Landesnetz aufgenommen. Die Linie 140 übernimmt die schnelle und direkte Verbindung zwischen Quedlinburg und Aschersleben über Hoym. Die Linie verkehrt täglich im Zweistundentakt, montags bis freitags am Nachmittag auch häufiger.
Die Linie 318 fährt auf der gleichen Verbindung, erschließt aber am Harzrand die auch touristisch attraktiven Ziele Ballenstedt, Gernrode und Meisdorf. Die Linie verkehrt wie bisher stündlich, am Wochenende zweistündlich. Es fahren Niederflurbusse.
Anerkannt werden das Sachsen-Anhalt-Ticket und das Schöne-Wochenende-Ticket; die BahnCard berechtigt zum Kauf eines ermäßigten Einzelfahrscheins. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos.

Buslinie 728 Merseburg – Schafstädt
Die Buslinie 728 der PNVG Merseburg-Querfurt mbH wird in das Bus-Landesnetz aufgenommen. Mit Einstellung des Bahnverkehrs Merseburg – Schafstädt (RB 79) sichert der Bus stündlich, am Wochenende zweistündlich, die Anbindungen von Bad Lauchstädt und Schafstädt. In Merseburg besteht Anschluss an die Züge (RB 20, RB 82) Richtung Halle (Saale). Es fahren Niederflurbusse zum Tarif des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes MDV.
Anerkannt werden das Sachsen-Anhalt-Ticket und das Schöne-Wochenende-Ticket; die BahnCard berechtigt zum Kauf eines ermäßigten Einzelfahrscheins. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos.

Informationen zum Fernverkehr

Im Fernverkehrsangebot gibt es in Sachsen-Anhalt zum Fahrplan 2015 nur geringfügige Änderungen:

  • Montags bis freitags neuer IC-Halt eines Zuges Aachen – Berlin in Stendal (Ankunft 11.08 Uhr, Abfahrt 11.13 Uhr) mit Anschluss aus Salzwedel, Wittenberge und Wolmirstedt – Tangerhütte nach Berlin
  • Sonntagmorgens um 8.38 Uhr neues ICE-Angebot ab Stendal nach Berlin
  • EC 248/249 („Wawel“) Hamburg – Salzwedel – Stendal – Berlin – Cottbus – Breslau und zurück entfällt; zu etwa den gleichen Zeiten verkehrt künftig ein IRE auf der Strecke Hamburg – Salzwedel – Stendal – Berlin und zurück. Der IRE kann mit allen Nahverkehrsfahrkarten genutzt werden
  • die freitags Richtung Leipzig und sonntags in Gegenrichtung verkehrenden IC 1948/1951 Frankfurt/Main – Sangerhausen – Lutherstadt Eisleben – Halle – Leipzig entfallen

Fahrgastbeteiligung

Im Februar/März 2014 hatte die NASA GmbH die Entwürfe zum Fahrplan 2015, wie in den vergangenen Jahren, im Internet veröffentlicht und die Fahrgäste um Anmerkungen und Anregungen gebeten. Insgesamt sind 150 Zuschriften mit 240 Hinweisen eingegangen. Auf der Internetseite www.starker-nahverkehr.de (unter: Fahrpläne) werden Anfang Dezember die Abwägungen und Prüfergebnisse zu den Vorschlägen veröffentlicht. Einige Anregungen konnten in den Fahrplan 2015 übernommen werden, für weitere ist eine Prüfung für die Folgejahre vorgesehen.

Pressemeldungen nach Datum

Fahrplanauskunft


Verbindungen für Sachsen-Anhalt, den Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) sowie deutschlandweit.

INSA-Telefonauskunft:
0391 5363180

Liniennetz

Bahn-Bus-Landesnetz Sachsen-Anhalt: Hier gibt´s den Überblick

Mobile Website & INSA App

INSA-Clip