Aktuelles

Aktuelles

Verkehrsminister Webel: Salzwedeler Bahnhofsgebäude ist saniert

Mit 845.000 Euro aus dem Landesförderprogramm REVITA zur Wiederbelebung von Bahnhofsgebäuden konnte der Salzwedeler Bahnhof saniert werden. „Mit privater Initiative und Landesmitteln wurde ein attraktiver Zugang zur Eisenbahn geschaffen und das städtebauliche Umfeld aufgewertet. Ein lebendiger Bahnhof ist die beste Visitenkarte für die Hansestadt“, erklärte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel bei der heutigen Eröffnung.

Am Bahnhof der Hansestadt Salzwedel wurden das Dach komplett saniert und die Fassade ausgebessert sowie Fenster und Türen erneuert. Die Wartehalle wurde neu hergerichtet und mit einer Anzeige zur Fahrgastinformation ausgestattet. Der Bahnhof bietet nun eine moderne Verkaufsstelle für Fahrkarten sowie einen Kiosk und ein Bistro. In die Sanierung investierte der private Eigentümer des Gebäudes über eine Millionen Euro.

Der Bahnhof Salzwedel ist für die Altmark ein wichtiger Knoten im Bahn-Bus-Landesnetz. Salzwedel wird im Zweistundentakt vom Regionalexpress 20 Magdeburg – Stendal – Salzwedel – Uelzen und von der Regionalbahn 32 Stendal – Salzwedel sowie von den Landesbuslinien 100, 200 und 300 in/aus Richtung Gardelegen, Arendsee/Seehausen und Klötze/Oebisfelde angefahren.

Mit Landesfördermitteln aus dem REVITA-Programm, das die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) betreut, konnten bisher neun Bahnhöfe in Sachsen-Anhalt saniert und revitalisiert werden. An vier weiteren Bahnhöfen laufen die Bauarbeiten.

Fahrplanauskunft


Verbindungen für Sachsen-Anhalt, den Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) sowie deutschlandweit.

INSA-Telefonauskunft:
0391 5363180

Liniennetz

Bahn-Bus-Landesnetz Sachsen-Anhalt: Hier gibt´s den Überblick

Mobile Website & INSA App

INSA-Clip